July 2014 Guernsey Camaret Brest

Am frühen Morgen liefen wir aus Guernsey in Richtung Roscov aus. Der Wind brachte uns mit 4...5 Bft zügig nach Camaret. Gegen 18:30 erreichten wir die Marina. Das Hafenpersonal wies uns einen guten Platz zu und half ebenfalls beim Festmachen. Roscov ist ein moderner französischer Hafen. seine Archtektur ist ebenfalls sehr monumental und modern. Die Facilities sind allerdings sehrgut . Elektro und Wasser am Steg. Gut geschützt liegt man hier. Am nächsten Tag probierte ich im Hafen unseren Parasailor aus. Er ging sehr gut auf und lies sich sehr gut steuern und wieder einfangen.

Das sollte sich in der Biskaya bewähren. Von Roscov segelten wir dann nach Camaret Teilweise schalteten wir die eiserne G... zu. Teilweise hatten wir Nebelfelder. Ganz besonders ist mir ein Leuchtturm aufgefallen, der mitten im Wasser steht und nur oberhalb der Nebelfelder zu sehen war. Am Anfang dachte ich an eine Fata Morgana, da dieser Turm direkt über dem Nebel auftauchte.

Später bogen wir in den Kanal nach Brest ein. Der Wind legte zu und wir hatten einen schönen Segelnachmittag  bis Camaret. Gegen 19:00 legten wir in Camaret an. Die Marina liegt in einer schönen Bucht direkt am Ferien-Ort Camaret. Hier erwarteten wir unsere Freunde Heide und Gottfried aus Deuschland. So konnten wir gemeinsam die gute französiche Küche und die interssante Gegend geniesen. Am nächsten Tag ging es mit dem Mietauto nach Brest und vor allem zu den im zwiten Weltkrieg erbauten UBoot Anlagen. Da wir den Eingang nicht gleich fanden halfen und französische Polizisten. So fuhren wir mit Eskorde direkt zu Eingang des Militärhafen Brest wo uns eine junge deutschsprachige Führerin durch das Gebiet begleitete und interssante Dinge von gestern und heute erzählte. Sie kannte natürlich den UBoot - Film "Das Boot".

Nach verschiedenen Besichtigungen von schönen Häfen wie Aberwrack und Leuchttürmen ging hatten wir noch einen gemeinsamen Segeltag auf dem Atlantik vor Brest. Die bizarre Küstenlinie mit den vorgelagerten Riffen ist sehr beeindruckend.  Und dann war das gemeinsame Wochenende schon zu Ende. Vielen Dank Heide und Gottfried für die schönen Stunden.

An diesem Wochenend trafen sich auch sehr viele Traditionssegler in Camaret. Bei selbstgemachter Musik und viel Whisky zeigten die Mannsschaften stolz ihre schönen Schiffe.

Und dann war es auch Zeit zum Abschied , da wir ein gutes nach mündlicher Beratung mit dem Wetterservice Wetterwelt Kiel ein gutes Wetterfenster für die Überfahrt über die Biskaya hatten.


Neuigkeiten

12.09.2014 19:29
Jetzt geht es über den Atlantik nach Madeira. Die Wetterberatung sagt am Anfang wenig Wind und...

Schlagwörter

Die Schlagwörterliste ist leer.

Kontakt